Vals | 7132_Hotel | Kengo Kuma Rooms

 
Architekt Design               Kengo Kuma, Tokyo
Architekt Ausführung        Giubbini Architekten

Zeitraum                          2014 – 2015
Verfahren                         Direktauftrag
Bauherr                           7132_AG

 
Kengo Kuma

„Wir strebten nach Räumen wie Höhlen voller Wärme und Intimität. Das Grundelement ist eine Eichenplatte von 40cm Breite. Der Raum wird von den Platten abgedeckt, die sich über den gesamten Raum erstrecken, wobei eine Seite des Paneels die Seite des nächsten überlappt.

Zwischen den Paneelen befindet sich die Zimmerbeleuchtung. Das Bett ist kein separates Möbelstück. Wir hoben einen Teil des Holzes um eine Stufe hoch und stellten eine Matratze als Bett auf, die es uns ermöglichte, diesen kleinen Raum optimal zu nutzen.

Dies ist eigentlich eine Entwicklung dessen, was Japaner traditionell gemacht haben. Die Matratze wird nur beim Schlafen ausgebreitet, so dass der gesamte Raum voll ausgenutzt wird. Das Konzept „japanisches Wohnerlebnis“ wurde in Vals in einem modernen Kontext übertragen.“

Download PDF